Eckdaten Südsudans

Landesbezeichnung: Republik von Südsudan (Republic of South Sudan, RoSS)

Staatsform: Bundesrepublik, untergliedert in 10 Bundesstaaten (States) Unabhängigkeitserklärung: 9. Juli 2011

Einwohnerzahl: 14 Millionen (geschätzt)

Fläche: 644.000 qkm (inkl. strittiger Gebiete)

Zeitzone: UTC + 3

Nachbarländer: Sudan, Äthiopien, Kenia, Uganda, DR Kongo, ZAR

Hauptstadt: Juba (ungefähr 400.000 Einwohner), im Süden des Landes gelegen

Weitere große Städte: Malakal (ca. 200.000 Einwohner) im Nordosten und Wau (ca. 200.000) im Nordwesten sowie Yei (ca. 120.000) und Yambio (ca.110.000) im Süden

Bevölkerungsgruppen: Ungefähr 60 Ethnien; die zahlenmäßig größten Bevölkerungsgruppen sind die nilotischen Völker der Dinka, Nuer und Shilluk sowie die nichtnilotischen Azande

Sprachen: Amtssprache Englisch sowie Stammes- und Regionalsprachen

Religionen: Einheimische Religionen, Christentum, Islam

Staatsoberhaupt und Regierungschef: Präsident Salva Kiir Mayardit (geb. 1951, SPLM)

Stellvertreter: Vize-Präsident James Wani Igga (geb. 1949, SPLM)

Regierungspartei: Sudan People’s Liberation Movement (SPLM)

Währung: Südsudanesisches Pfund / South Sudanese Pound (SSP); Wechselkurs (Stand 4. November 2013): 1 EUR = 5,91 SSP; 1 SSP = 0,1664 EUR