IGAD setzt Kiir und Machar 15-Tage-Ultimatum, sich zu einigen

8.11.2014  Am 6. und 7. November sind in Addis Abebba  die von der ostafrikanischen IGAD (Inter-Governmental Authority on Development) mediatierten Friedensgesprächen im aktuellen Südsudan-Konflikt zwischen den Führern der  gegnerischen Lager, Südsudans Präsident Salva Kiir und SPLM-IO-Führer Riek Machar, fortgesetzt worden (s. unten Anhang: Resolutions). Wieder ist es zu keinem Ergebnis gekommen, das die derzeitige Krise  lösen würde.