News


TODO: Beschreibung

New Sudan Foundation calls upon South Sudanese politicians to stop divisive politics and to restore unity among Nuer and Dinka

When listening to some South Sudanese political and self-proclaimed tribal leaders, one could come to the conclusion that traditionally there have been significant historical tensions and rivalries between Dinka and Nuer since time immemorial. These differences, it seems, could lead to serious consequences including mass killings and possible genocide. Some South Sudanese politicians and military…

Taban Deng Gai beschuldigt Regierungsseite, die Waffenruhe verletzt zu haben

9.11.11. Mit Schreiben vom 8.11. an den Vorsitzenden der IGAD-Südsudan-Runde, Seyuom Mesfin, beschuldigte der Chef-Unterhändler der SPLM-IO in Addis Abeba, Taban Deng Gai, die Regierungsseite des Bruchs der Waffenstillstandvereinbarungen. Demnach haben am 8.11. Einheiten der südsudanesischen Regierung zusammen mit Verbänden von  JEM und SPLA-North Stellungen der SPLA-IO bei Tor und…

IGAD setzt Kiir und Machar 15-Tage-Ultimatum, sich zu einigen

8.11.2014  Am 6. und 7. November sind in Addis Abebba  die von der ostafrikanischen IGAD (Inter-Governmental Authority on Development) mediatierten Friedensgesprächen im aktuellen Südsudan-Konflikt zwischen den Führern der  gegnerischen Lager, Südsudans Präsident Salva Kiir und SPLM-IO-Führer Riek Machar, fortgesetzt worden (s. unten Anhang: Resolutions). Wieder ist es zu keinem Ergebnis…

Weiterhin keine Einigung zwischen Regierung und SPLM-IO in der Ministerpräsidenten-Frage

15.11.2014 Zurzeit scheint die Frage der Ausformung des Ministerpräsidentenamtes in einer auf den erhofften Friedensschluss folgenden Übergangsregierung  eines der  bedeutsamsten Hindernisse auf den Weg zu einer Friedenslösung in Südsudan zu sein. Das von Präsident Salva Kiir geführte Regierungslager hält an der Vorstellung eines dem Präsidenten deutlich nachgeordneten Ministerpräsidenten-Amtes ohne Exekutiv-Befugnisse…

Zeitrahmen für Umsetzung der Arusha-Übereinkunft vereinbart

17.2.2015   Am 21. Januar hatte der von Präsident Salva Kiir repräsentierte Teil der regierungskonformen SPLM mit der von Ex-Vizepräsident Riek Machar geführten oppositionellen SPLM-IO sowie der als  G10 bezeichneten Gruppe von SPLM-Politikern um den ehemaligen Partei-Generalsekretär Pagan Amum in Arusha die Wiedervereinigung der gegnerischen SPLM-Fraktionen vereinbart. Vertreter der drei SPLM/A-Gruppierungen…